DIN ISO 45001:2018

Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz
- Gesundheit ist das wichtigste Gut -

WAS IST DIE
ISO 45001?

DIN ISO 45001:2018

Die wichtigste Ressource und das höchste Gut Ihres Unternehmens ist die geistige und körperliche Unversehrtheit der Mitarbeiter. Zum Schutz der Gesundheit ist Arbeitsplatz- und Prozessgestaltung unter Einhaltung der rechtlichen Verpflichtungen grundlegend entscheidend. Um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz wirksam in Ihr Unternehmen zu integrieren, ist ein aktiver, systematisch-geplanter Umgang mit relevanten präventiven und sensibilisierenden Maßnahmen und Ziele erfolgsentscheidend.


Eine akkreditierte „Zertifizierung Ihres „Sicherheit, Gesundheit bei der Arbeit Managementsystems“ (SGA-MS) oder besser bekannt als „Occupational Health and Safety“ (OHS), nach DIN ISO 45001:2018, kurz ISO 45001, ermöglicht Ihrem Unternehmen die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter wirksam zu schützen und unterstützt Ihre präventiven Gesundheits- und Arbeitsschutzmaßnahmen.

INHALTE DER
ISO 45001

Überblick und Integrationsfähigkeit

Im Zuge der Einführung der DIN ISO 45001 im Jahre 2018 löst sie die weltweit anerkannte und bekannte OHSAS 18001 aus dem Jahre 2007 ab. Somit erfolgt die Aufnahme der SGA Anforderungen in eine ISO Norm nach der sogenannten „High-Level-Structure“. Diese Kapitelstruktur ermöglicht eine einfachere Integration weiterer Managementsysteme, die ebenfalls nach der „High-Level-Struture“ aufgebaut sind. Dazu gehören unter anderem: ISO 9001, ISO 14001, ISO 27001 und ISO 50001.


Im Mittelpunkt der ISO 45001 steht das Ziel, die beabsichtigten Ergebnisse des SGA-Managementsystems und die Prävention von arbeitsbedingten Verletzungen und Erkrankungen von Beschäftigten und die Bereitstellung sicherer und gesundheitsgerechter Arbeitsplätze sicherzustellen und kontinuierlich zu verbessern. Aus diesem Grund ist es für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung, arbeitsbedingte Gefährdungen zu vermeiden und SGA-Risiken zu minimieren, indem sie wirksame Präventions- und Schutzmaßnahmen ergreifen.


Die Kapitel der ISO 45001 lassen sich gut in den PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) einteilen. Dieser Zyklus ist bestimmt die weiterführenden Normthemen wie den „Prozessorientierten Ansatz“ und den „Risikobasierten Ansatz“.

Der Prozessorientierte Ansatz das Ziel verfolgt, dass alle Prozesse des Unternehmens definiert und ihre Schnittstellen benannt sind, um somit eine Steuerbarkeit der Prozesse in Richtung der gesetzten Unternehmens- und SGA-Ziele zu ermöglichen.


Der Risikobasierte Ansatz dient zur Identifizierung von Chancen und Risiken, die intern als auch extern Einfluss auf das Unternehmen haben können. Durch Ableitung geeigneter Maßnahmen und deren Wirksamkeitsprüfung sollen die gewünschten Effekte steuerbar und beherrschbar realisiert werden. Weiterführend ist der Umgang mit Unfällen, Notfällen und Erste Hilfe Bestandteil des SGA-MS/ OHS.

VORTEILE EINER
ISO 45001 ZERTIFIZIERUNG

Arbeitsschutz &
Gesundheit im Fokus

  • Steigerung der Arbeitssicherheit

    • Die kontinuierliche Verbesserung der Arbeitssicherheit ermöglicht die Anpassung an sich verändernde Anforderungen.

  • Kosten- und Zeitreduktion

    • Durch einen verminderten Mitarbeiterausfall können Folgekosten und zeitliche Verschiebungen Ihrer Geschäftsaktivitäten reduziert werden. Zudem können Haftungsrisiken kalkulierbarer gemacht werden.

  • Risikominimierung & Chancenmaximierung

    • Ein konsequente und fortlaufende Chancen- und Risikobewertung hilft, in den richtigen Momenten zu agieren statt zu reagieren und schafft Rechtssicherheit.

  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit/ Marktakzeptanz

    • Durch ein zertifiziertes SGA-MS können einfacher Neukunden akquiriert und Eintrittsbarrieren gesenkt werden.

  • Bereicherung durch CertEuropA Expertise

    • Die CertEuropA GmbH ist eine international anerkannte, agierende deutsche Zertifizierungsstelle. Profitieren Sie von unserem Know-How und der Expertise unserer Experten und Auditoren.

UMSTELLUNG OHSAS 18001 AUF ISO 45001

Die Weiterentwicklung

Sollten Sie sich für eine Umstellung Ihres Managementsystems von OHSAS 18001 auf die neue ISO 45001 interessieren, empfiehlt Ihnen die CertEuropA GmbH ein strukturiertes Vorgehen. In den meisten Fällen bedarf es keine tiefgehenden Änderungen an Ihrem bestehenden Managementsystem.


  • Bilden Sie ein Expertenteam aus Arbeitsschützern und Gesundheitsexperten

  • Verstehen Sie die ISO 45001 und die Unterschiede zur OHSAS 18001

  • Bestimmen Sie im Rahmen einer GAP-Analyse einen Maßnahmenplan zur Anpassung Ihres Systems

  • Schließen Sie die Maßnahmen gemäß Ihres Maßnahmenplans innerhalb Ihrer Prozesse, Ihren Führungsrollen und -verantwortlichkeiten

  • Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter, Lieferanten und Dienstleister für die Änderungen aus der ISO 45001

  • Führen Sie ein Internes Audit und den Managementreview gemäß der ISO 45001 durch

Kassel: +49 (0) 561 - 208 650 00

München: +49 (0) 89 - 5404 9473

©2020 CertEuropA GmbH