DIN EN ISO/IEC 27001:2017

Informationssicherheit & IT-Security
- Nichts ist wichtiger als Informationen -

WAS IST DIE
ISO 27001?

DIN EN ISO/IEC 27001:2017

Der steigende Einsatz von IT-Lösungen in allen Unternehmensbereichen und die damit einhergehende Unternehmens- und Prozessdigitalisierung ermöglicht schnellere, komplexere und präzisiere Verarbeitung relevanter Informationen. Daraus ergeben sich wachsende Anforderungen an die Informationssicherheit und den Datenschutz. Die Zahl der Cyberangriffe nimmt seit Jahren stetig zu. Als zukunftsorientiertes und wettbewerbsfähiges Unternehmen ist es unabdingbar, die eigenen Geschäftsdaten, die Mitarbeiterdaten und die Kundendaten gegen Datenverlust, Missbrauch oder Diebstahl zu schützen.


Die DIN EN ISO/IEC 27001:2017, kurz ISO 27001, stellt die Anforderungen an ein Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS). Durch eine erfolgreiche akkreditierte Zertifizierung des ISMS nach ISO 27001 können sie nicht nur Branchen- und Kundenanforderungen erfüllen, sondern auch gesetzliche Datenschutzanforderungen aus der DSGVO in Ihre Sicherheits- und Risikomanagementprozesse zu integrieren.

INHALTE DER
ISO 27001

Überblick und Integrationsfähigkeit

Die ISO 27001 folgt der bekannten „High-Level-Structure“. Diese Kapitelstruktur ermöglicht eine einfachere Integration weiterer Managementsysteme, die ebenfalls nach der „High-Level-Structure“ aufgebaut sind. Dazu gehören unter anderem: ISO 9001, ISO 45001, ISO 14001 und ISO 50001. Neben der Managementsystemanforderungen aus den Kapiteln der „High-Level-Structure“ ist der Anhang A oder Annex A eine normative Forderung. Im Anhang A/ Annex A werden verschiedene Maßnahmen und Maßnahmenziele definiert.


Im Kern der ISO 27001 steht der Schutz der Unternehmensinformationen. Dazu gehören auch die personenbezogenen Daten und die Daten der Kunden. Die ISO 27001 fordert hierzu einen Risikomanagementprozess, mit dem Ziel alle verfügbaren Informationen eines Unternehmens nach den drei Hauptzielen zu klassifizieren und entsprechende Maßnahmen zu definieren, umzusetzen, zu bewerten und ggf. anzupassen.

Diese drei Hauptziele sind:

  • Verfügbarkeit (Availability) von Informationen

  • Vertraulichkeit (Confidentiality) von Informationen

  • Integrität (Integrity) von Informationen


Die Kapitel der ISO 27001 lassen sich gut in den PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) einteilen. Dieser Zyklus ist bestimmt die weiterführenden Normthemen wie den „Prozessorientierten Ansatz“ und den „Risikobasierten Ansatz“.

Der Prozessorientierte Ansatz das Ziel verfolgt, das alle Prozesse des Unternehmens definiert und ihre Schnittstellen benannt sind, um somit eine Steuerbarkeit der Prozesse in Richtung der gesetzten Unternehmens- und Informationssicherheitsziele zu ermöglichen.


Durch die Kombination von Anforderungen an ein ISMS und die Anforderungen aus dem Anhang/ Annex A an Maßnahmenziele und Maßnahmen zum Informations- und Datenschutz ermöglichen eine effiziente und zielgerichteter Abwehr von Cyber-Attacken. So schützen Sie Ihr Unternehmen vor möglichen Unterbrechungen und Beeinträchtigungen im Geschäftsbetrieb und daraus folgendem Image- und Vertrauensverlust.

VORTEILE EINER
ISO 27001 ZERTIFIZIERUNG

Informationssicherheit
&
IT-Security

  • Steigerung des Vertrauens in ihr Unternehmen

    • Signalisieren Sie Ihren Kunden und Geschäftspartnern, dass für Sie Datensicherheit höchste Priorität genießt und selbstverständlich ist

  • Kosten- und Zeitreduktion (Steigerung der Effizienz und Effektivität)

    • Verhindern Sie monetäre und Reputations- Schäden, die durch Datenverlust oder Diebstahl entstehen.

  • Risikominimierung & Chancenmaximierung

    • Ein konsequente und fortlaufende Chancen- und Risikobewertung hilft in den richtigen Momenten zu agieren, statt zu reagieren.

  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit/ Marktakzeptanz

    • Durch ein zertifiziertes ISMS können einfacher Neukunden akquiriert werden und Eintrittsbarrieren gesenkt werden

  • Bereicherung durch CertEuropA Expertise

    • Die CertEuropA GmbH ist eine international anerkannte, agierende deutsche Zertifizierungsstelle. Profitieren Sie von unserem Know-How und der Expertise unserer Experten und Auditoren.

Kassel: +49 (0) 561 - 208 650 00

München: +49 (0) 89 - 5404 9473

©2020 CertEuropA GmbH